Inhouse-Trainings

Inhouse-Trainings sind Seminare zur Weiterentwicklung und Unterstützung Ihres Teams. Ziel ist es, dass Mitarbeitende ihre Aufgaben nach dem Inhouse-Training mit noch mehr Kompetenz und gesteigerter Motivation nachgehen. Inhouse-Trainings erweitern nicht nur das Fachwissen, sondern fördern auch den internen Zusammenhalt und das Vertrauen. All das sind wichtige Faktoren, um Fachkräfte an die Organisation zu binden.

SEQUOYA In-House-Training

Inhouse-Trainings bei SEQUOYA: Mögliche Themen

Alle unsere Trainings sind sehr praxisorientiert und werden von erfahrenen Trainer:innen aus dem SEQUOYA-Team angeboten, die Spezialwissen zum jeweiligen Thema haben.

Je nach Länge des Workshops (1 bis 3 Tage) erleben die Teilnehmenden das Thema in unterschiedlicher Tiefe. Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot für ein Inhouse-Training, das optimal zu Ihrem Team und Ihren Zielen passt.

Inhouse-Training Berlin

Zu diesen Themen haben wir viel Erfahrung mit Inhouse-Trainings. Die Inhalte passen wir gern an Ihre individuellen Wünsche und Ziele an.

  • Workshops zu Teambuilding, verbesserter Kommunikation, Arbeitsorganisation
  • Stressbewältigung und Burnout-Prävention
  • Training für lebendige Präsentation und sicheres Auftreten
  • Moderation von Meetings in Theorie und Praxis
  • Verhandlungstraining für den Arbeitsalltag
  • Deeskalationstraining und Gewaltprävention
  • Souverän umgehen mit übergriffigen Männern im Arbeitskontext

Details zu unseren Inhouse-Trainings

Workshops zu Teambuilding, verbesserter Kommunikation, Arbeitsorganisation

Unsere Teambuilding-Workshops vertiefen das Vertrauen zueinander und ermöglichen eine konstruktive Lösung von Konflikten. Zudem fördern sie den Teamgeist und die Arbeitszufriedenheit  – wichtige Faktoren für die Bindung von Fachkräften.

Zielgruppe: Abteilungen und Projektteams, Leitungsteams, große und kleine Teams in Unternehmen, Behörden, gemeinnützigen Organisationen oder sozialen Einrichtungen.

Inhalte: Die Themen unserer Workshops zu Teambuilding, verbesserter Kommunikation und Arbeitsorganisation hängen von Ihren individuellen Herausforderungen und Zielen ab, zum Beispiel besseres Kennenlernen der Stärken und der Ressourcen als Team, Rollenklärung, Definition gemeinsamer Werte, Entwicklung von Zielen,…

Teamentwicklung Lego
Stress und Burnout

Training: Stressbewältigung und Burnout-Prävention

Die Teilnehmenden lernen praktische Strategien für mehr Gelassenheit im Berufsalltag. Ziel ist es, die Achtsamkeit für die drei Säulen der Stresskompetenz zu schärfen: Stress erkennen, verstehen und bewältigen.

Zielgruppe: Führungskräfte, Menschen in helfenden Berufen

Inhalte: Stress-Symptome bemerken / Persönliche Stress-Verstärker erkennen und daraus Möglichkeiten der Stressvermeidung und -verringerung ableiten / Methoden, sich nach einer stressigen Phase wieder zu regenerieren / Burnout-Prävention: Warnsignale erkennen, Sensibilisierung für die verschiedenen Phasen eines Burnouts

Training für lebendige Präsentation und sicheres Auftreten

Die menschliche Kommunikation läuft zu 90 Prozent nonverbal ab. Um andere von etwas zu überzeugen, ist es also weniger wichtig, was sie sagen. Sondern wie Sie es präsentieren. Genau dafür lernen die Teilnehmenden in diesem Training das Handwerkszeug.

Zielgruppe: Vorstände, Führungskräfte und alle anderen, die im Arbeitsleben andere Menschen von ihren Ideen überzeugen möchten.

Inhalte: Aufbau von Präsentationen: Argumentationsstruktur, bewusste Gestaltung von Anfang und Schluss / Sicherer Auftritt vor Publikum und souveräner Umgang mit Lampenfieber / Bedeutung von stimmlicher Akzentuierung, Pausen und Körpersprache / Entspannungs-, Atem-, Stimm- und Sprechtraining. Viele Praxisübungen, Videoaufzeichnung möglich.

der gelungene Auftritt
jason goodman Oalh2MojUuk unsplash

Training: Moderation von Meetings in Theorie und Praxis

Strukturiert, effizient, zielorientiert – dieses Ideal von Meetings wird im Arbeitsalltag leider nur selten erreicht. In unserem Workshop bekommen die Teilnehmer:innen alles Notwendige an die Hand, um kleinere und größere Besprechungen souverän anzuleiten.

Zielgruppe: (angehende) Führungskräfte, Vorsitzende von Gremien, Mitarbeitende mit Projektverantwortung, Mitglieder des Betriebsrats

Inhalte: Haltung und Rolle der moderierenden Person, Moderationsmethoden, Fahrplan und Phasen der Moderation, Herausforderungen, praktische Übungsmoderationen (auf Wunsch mit Videoaufzeichnung)

Verhandlungstraining für den Arbeitsalltag

Bei Gehalts- und Tarifverhandlungen steckt das Wort „Verhandlung“ schon im Namen. Aber es gibt noch viel mehr Verhandlungssituationen im Arbeitsleben: Jahresgespräche, Bewerbungsgespräche, Reklamationen, Beschwerden, Vereinbarungen mit Dienstleistern,… Dieses Training vermittelt die Bausteine von professionellem Verhandeln in Theorie und Praxis.

Zielgruppe: Führungskräfte, Mitglieder des Betriebsrats, Mitarbeitende in Projektverantwortung / mit Budgetverantwortung

Inhalte: Psychologie von Verhandlungen, optimale Vor- und Nachbereitung von Verhandlungsgesprächen, Gesprächstechniken für Verhandlungsprozesse, schwierige Verhandlungspartner:innen

am Verhandlungstisch
Deeskalation und Gewaltprävention

Deeskalationstraining und Gewaltprävention

Für die meisten Menschen sind gewalttätige Situationen zum Glück ein seltenes Ereignis. Deswegen fehlt oft das Wissen und die Erfahrung, wie sie damit umgehen sollen. Unser Training vermittelt Deeskalationstechniken in Theorie und Praxis und lehrt Strategien, um Bedrohungssituationen zu bewältigen und anderen ohne Eigengefährdung zu helfen.

Zielgruppe: Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen, in Unterkünften für Geflüchtete, in der Pflege, Mitarbeitende der Arbeitsagentur und des Jobcenters, Erzieher:innen, Schulsozialarbeiter:innen

Inhalte: Grenzsituationen erkennen: Ursachen und Dynamiken von Konfliktsituationen, Gefahrenpotential einschätzen / Handlungskompetenz in kritischen Situationen erweitern / Präventionsmaßnahmen zum Selbstschutz, Strategien zur Bewältigung von Konflikt- oder Bedrohungssituationen

Jetzt reicht’s! – Souverän umgehen mit übergriffigen Menschen im Arbeitskontext

Wer bei „Übergriffigkeit“ nur an unangemessene Berührungen denkt, denkt zu kurz. Die meisten können noch viel mehr Situationen nennen, die für sie am Arbeitsplatz unangenehm oder sogar belästigend sind. Dabei geht es um verbale und um  nonverbale Übergriffigkeiten. In unserem Training entwickeln die Teilnehmer:innen Strategien, für ihr Wohlbefinden und ihre Sicherheit am Arbeitsplatz zu sogen.

Zielgruppe: Menschen in helfenden Berufen   

Inhalte: Sensibilisierung: Identifikation und Einordnung verschiedener (Mikro-) Übergriffe am Arbeitsplatz, sowohl offensichtliche als auch subtile Formen / Kommunikation: Deutliche Grenzen setzen durch klare Worte und souveräne Körpersprache / Hilfe holen: Viele Menschen schämen sich nach einer übergriffigen Situation. Schweigen macht den Umgang damit noch schwieriger.

Depositphotos 313868604 L Nein 2
Inhouse-Training bei SEQUOYA

Ablauf unserer Inhouse-Trainings

Wir nehmen uns die Zeit, Ihre Wünsche durch eine sorgfältige Auftragsklärung zu erfassen, so dass die Inhalte der Inhouse-Trainings genau zu Ihrem ganz speziellen Bedarf passen. Auf dieser Basis entwickeln wir ein Konzept, das optimal zu Ihrem Team und Ihren Zielen passt.

Alle unsere Inhouse-Trainings enthalten praktische, praxisnahe Übungen, die sich nach Ende des Seminars einfach auf den Arbeitsalltag übertragen lassen.

Methoden unserer Inhouse-Trainings

In unserem Methodenmix steuern wir sowohl die kognitive als auch die emotionale und physische Ebene des Menschen an, denn der bewusste Wechsel führt nachweislich zu besseren Lern-Resultaten. Wir berücksichtigen dabei aktuelle Ergebnisse der modernen Hirnforschung, so dass sowohl der Wissensumfang steigt als auch die Bereitschaft, das Gelernte anzuwenden.

Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf

Lassen Sie uns gleich starten!

Weitere Leistungen im Bereich Personal­entwicklung

Teams lernen durch Selbstreflexion und Feedback. Regelmäßige Supervisionen fördern diese Prozesse und unterstützen dabei, Konflikte im Team offen anzusprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Supervisionen bieten einen geschützten Raum, um Gefühle im Arbeitsleben zuzulassen. Offen mit Emotionen umzugehen, mit angenehmen und mit unangenehmen, stärkt das Teamgefühl und wirkt sich darüber positiv auf die Leistungsfähigkeit aus.

Ein gutes Team ist wie eine Brücke, mit der es den Mitarbeitenden leicht gemacht wird, auch eine emotionale Bindung zum Unternehmen aufzubauen. Man kann auch sagen: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

In jedem Fall ist ein gutes Team eines der zentralen Kriterien für Erfolg. Ebenfalls ist ein gutes Team ein wichtiger Faktor, weswegen Menschen gern zur Arbeit kommen. Es zahlt sich also doppelt aus, in Teamentwicklung zu investieren.