Frauenquote: Junge Frauen tappen in die Generationenfalle

Arbeit & RechtNetzwerken & Termine
junge Frauen blicken optimistisch in die Zukunft

Viele Frauen Anfang 20 sind gegen eine Frauenquote zur Besetzung von Führungspositionen, Aufsichtsräten, Listenaufstellungen für Wahlen oder alle anderen Bereiche auf der Welt. Die Mehrheit der Frauen über 50 ist für eine Frauenquote. Irgendwann innerhalb dieser drei Jahrzehnte holt die Realität den jugendlichen Optimismus ein – das jedenfalls ist die Einschätzung von Claus Hulverscheidt im Kommentar in der Süddeutschen Zeitung.

Mit Talent, guter Ausbildung und Geduld, so glauben die meisten Frauen Anfang 20, könnten sie alles im Leben erreichen, was sie möchten. Obwohl ihnen ihre Mütter das Gegenteil erzählen und meistens auch in der Praxis vorleben. Aber mit Anfang 20 sieht auch noch alles danach aus, dass die Pläne der jungen Frauen sich relativ wahrscheinlich umsetzen lassen: Im Durchschnitt sind sie fleißiger, gebildeter und produktiver als Männer.

Frauenquote? Ja, bitte!

Und trotzdem: In den 30ern klettern selbst weniger intelligente, unfähigere Männer mit deutlich geringer ausgeprägter Sozialkompetenz die Karrereleiter schneller hinauf als viele Frauen – vor allem weil sie lauter „hier!“ schreien als die Kollegin im Nachbarbüro. Weil Mütter häufiger als Väter zur Care-Arbeit für Kinder im Beruf eine Weile ausfallen. Und weil Männern von der Gesellschaft – immer noch – mehr zugetraut wird als Frauen.

Claus Hulverschmidt nennt in seinem Kommentar in der SZ noch weitere Gründe dafür, warum es seiner Ansicht nach dringend eine gesetzlich vorgeschriebene und damit vom Staat gewollte Frauenquote in allen zentralen Bereichen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft braucht.

Frauen brauchen bessere Netzwerke – mindestens genauso gute wie Männer

Wenn Sie als Frau keine Lust mehr haben, bei Beförderungen übergangen zu werden oder sich fragen, wie Sie selbstbewusst den nächsten Karriereschritt gehen können, dann haben wir eine Idee für Sie: unsere Netzwerkveranstaltung „Es kann nicht nur eine geben!

Das ist ein Programm von Frauen für Frauen – und nur mit Frauen – und bestärkt Sie, Ihren eigenen Weg zur erfüllenden und erfolgreichen Karriere zu beschreiten. Melden Sie sich – wir setzen Sie gern auf die Warteliste für unseren nächsten Kurs!

Weiterführende Links