Weltbeste Rezeptionistin kommt aus Deutschland

Trends & Chancen
luxuriöse Hotellobby

Im Vergleich mit anderen Ländern wird Deutschland nicht selten als Servicewüste bezeichnet. Wer aber im Service-Bereich arbeitet, weiß, wie schwierig mitunter der professionelle und freundliche Umgang mit schwierigen Kund:innen sein kann.

Mit Bravour meistert dies die 25-jährige Pia Zumkley: Sie wurde gerade als weltbeste Rezeptionistin ausgezeichnet und vom Spiegel interviewt. Sie liebt ihre Arbeit an der Rezeption des Hotel Kempinski in Berchtesgaden und findet, die Arbeit an der Rezeption sei ein unterschätzter Traumberuf.

Pandemiebedingt fand der Wettbewerb übrigens online statt. Statt an einer echten Rezeption haben Gäste in einem Rollenspiel an einem digitalen Empfang eingecheckt, nachgefragt oder sich beschwert – was die Aufgabe nicht leichter gemacht hat.

Foto: unsplash.com | Jacques Bopp